Was ist Bewehrung Geschichte des Stahlbetons Erzeugung von Betonstahl Schweißen von Betonstahl Verwendung von Betonstahl Bewehrungszeichnungen Wirtschaftliches Bewehren

FAQ

Was ist
Bewehrung?

 

 

 

Was ist eine Bewehrung?

Was ist Betonstahl?

Festigkeit von Betonrippenstahl?

Was ist Stahlbeton?

Was ist Beton und welche Eigenschaften hat er?

Was ist Zement?

Wozu wird Beton mit Betonrippenstahl verstärkt?

Was ist eine Bewehrung?

Die Bewehrung (Armierung) ist ein in den Beton eingelegtes statisch genau berechnetes System von Bewehrungsstäben, Baustahlelementen oder –gittermatten aus Betonstahl.

Was ist Betonstahl?

Betonstahl bzw. Betonrippenstahl ist ein im Vergleich zu normalem Baustahl hochfester Stahl zur Aufnahme der Zugkräfte im Stahlbeton, welcher zur besseren Verankerung im Beton zwei oder drei Schrägrippenscharen aufweist.

Festigkeit von Betonrippenstahl?

In Österreich wird fast ausschließlich Betonrippenstahl der Güte BST 550 verwendet. Die Zahl 550 gibt die Streckgrenze in Newton pro Quadratmillimeter an. 550 N/mm² entsprechen etwa 55 kg/mm². Im Vergleich dazu hat normaler Baustahl eine Streckgrenze von ca. 240-300 N/mm².

Was ist Stahlbeton?

Stahlbeton ist ein mit Bewehrung versehener und damit besonders tragfähiger und vor allem auf Zug und Biegung zu beanspruchender Beton. Werden in Stahlbetonteilen gespannte Drahtseile (Spannseile) eingegossen, spricht man von Spannbeton. Stahlleichtbeton ist ein Stahlbeton mit Leichtzuschlägen; er ist als Spannbeton ausführbar und ist nicht nur leichter sondern auch wärmedämmender als Normal-Stahlbeton und wird auch als Konstruktionsleichtbeton bezeichnet.

Was ist Beton und welche Eigenschaften hat er?

Beton ist ein Baustoffgemenge aus Bindemitteln (z.B. Zement, Bitumen, Silikat, Ton), Zuschlagstoffen (z.B. Kies, Schotter, Splitt) und Wasser. Beton besitzt eine hohe Druckfestigkeit – allerdings bei geringer Zugfestigkeit. Er haftet gut an Stahl und hat (fast) denselben Temperaturausdehnungskoeffizienten.

Was ist Zement?

Zement [von lateinisch caementum »Bruchstein«] ist ein zur Herstellung von Beton und Mörtel verwendetes - auch unter Wasser erhärtendes (hydraulisches) - Bindemittel das durch Brennen von Kalk und Ton beziehungsweise von Mergel mit geeigneter Zusammensetzung und anschließendem Vermahlen des Zementklinkers entsteht.

Wozu wird Beton mit Betonrippenstahl verstärkt?

Zur Erhöhung der Zugfestigkeit des Bauteiles werden Stahleinlagen (Bewehrung – Betonrippenstahl) so in den Beton eingelegt, dass diese die Zugkräfte aufnehmen. Stahlbeton ist nur möglich, weil Stahl und Beton etwa die gleiche thermische Ausdehnung aufweisen.